Unsere Reise zur Traumhochzeit

Hochzeitslocation finden (Teil 4) und finale Entscheidung

21. Juni 2020
Die Weingaerten des Weinguts Gebeshuber

Einen schönen Ort müssen/dürfen wir noch bereisen.

Die herrliche Wachau…Diesmal die andere Ecke. Es verschlägt uns zum

Weingut Holzapfel, Weissenkirchen 

 

Die Wachauer WeingaertenWeinreben im Weingarten in der Wachau

Nicht nur, dass die Anreise in die Wachau schon etwas Spezielles ist. Fährt man hier doch der Donau entlang einfach durch eine der schönsten Regionen Österreichs. Neben der Straße bäumen sich die Hügel auf, über und über bewachsen mit Weinreben.

In steilsten Lagen.

Immer, wenn ich dort vorbeifahre, denke ich darüber nach, wie unheimlich anstrengend es ist, diese Weinberge zu bewirtschaften.

Ich komme nicht umhin, die Weinbauern zu bewundern, die für unseren Genuss solche Arbeit auf sich nehmen.

Dies ist aber ein anderes Thema.

Denn wir sind nicht auf Weinreise, sondern auf der Suche nach unserer perfekten Hochzeitslocation. 

Ach, und herrlich ists dort.

Aussenansicht mit Eingangstor des Winzerhofs HolzapfelEingangstor des Winzerhofs Holzapfel

Innenhof des Winzerhofs HolzapfelSitzgruppe im Innenhof des Winzerhofs Holzapfel

Dekoratives Arrangement im DurchgangGeschmackvolle Dekoration und Arrangements ueberall

Der Hof lädt wirklich gleich zum Niedersitzen ein, es gibt Herrliches zu essen und zu trinken. Nachdem wir uns mit dem Sohnemann quer durch die Karte gekostet haben – ausgezeichnet und super schön angerichtet – wollen wir bald in medias res gehen.

Die Verantwortliche führt uns in die Weingärten, wo man sich direkt im Weinberg in einem Hochzeitspavillon das Ja-Wort geben kann. 

Alles unberührt, abgelegen und doch mitten im Geschehen. Alles grün, alles natur und doch so modern und ansprechend.

Aussenbereich mit Turm beim Winzerhof HolzapfelHochzeitspavillon im Weingarten

Spazieren in den WeinbergenWachauer Weinberge in Weissenkirchen

Ich kann nur wiederholen, wie viele unheimlich schöne Ort es in Österreich gibt um zu heiraten!

Mal wieder sind wir begeistert. Da weiß man ja wirklich nicht, wofür man sich entscheiden soll.

Wofür sollen wir uns nun entscheiden?

Nachdem wir ein paar Weine für den Genuss zuhause gekauft haben, brechen wir wieder auf, um noch einmal Kriegsrat zu halten. Natürlich ist ein Weingut mitten im Herzen der Wachau auch ein kostspieliges Unterfangen. Das muss durchaus gut überlegt sein…

Schließlich aber entscheiden wir uns dagegen, denn wir haben noch eine weitere Einladung bekommen zum…

Weingut Spätrot vom Weingut Gebeshuber, Gumpoldskirchen

Aussenansicht des Weinguts Gebeshuber Der Innenbereich des Weinguts GebeshuberDer Weinkeller Gebeshuber

Wir fahren mit unseren lieben Freunden da noch einmal hin und sehen uns den Weinkeller des Weinguts an. Dort kann man nämlich heiraten. Ganz unten im Keller zwischen den Weinfässern.

Und das überzeugt uns schließlich. (Juchuuu)

Wir wollen was Besonderes. Und das schaut ja wirklich vielversprechend aus. Wer hat schließlich schon im Keller geheiratet *ggg*

Und es ist mal was anderes, finden wir.

Außerdem kann man von dort direkt zum Heurigen raufwandern und auch die Mädls mit den Stöckelschuhen müssen nicht zu schlimm leiden.

Die Kulinarik machts aus

Tischgedeck huebsch arrangiert mit Brot und AufstrichCeasar Salad in schmackhaftem ArrangementTopfentortellini in Rahmsauce

Was wir dort erleben, ist für mich ausschlaggebend.

Beim letzten Mal haben wir erwähnt, dass wir als Agape gerne Calamri Friti reichen wollen. Mein Bald-Angetrauter hat sich das in den Kopf gesetzt, und daher fragen wir das in allen Locations an 🙂

Frau Gebeshuber vom Heurigen hat sich dieses Detail gemerkt und siehe da.

Als Amuse Gueule werden uns Calamri Friti gereicht. Als einzigem Tisch. Die hat man einfach für uns besorgt, um uns zu zeigen, dass alles möglich ist.

Roast Beef mit Salat und DressingZiegenkaese Variation mit Salat und essbaren Blueten

Heiss gebackene frische FruehlingsrollenSpeckknoedel mit Kraut

Da ist es um mich geschehen.

Wer uns so gut zuhört, erfreut mit einer solchen Kleinigkeit einfach mein Herz. Das finde ich persönlich einfach super toll und aufmerksam.

Und dann ist auch noch das Essen toll. 

Wir verkosten sämtliche Weine (!!) des Hauses und essen uns quer durch die Speisekarte. Bis wir nicht mehr können.

Wunderbare rosa Rosenhecke  Alte Koerbe als Wanddekoration

Wir sind uns alle einig. Hier werden wir nächstes Jahr unsere Hochzeit feiern.

Wie genau es ablaufen soll und was wir alles wie organisieren, ist mir im Moment noch völlig egal.

Der Ort ist fix. Das Datum auch. 

Jetzt müssen wir nur noch an gefühlte Tausende ein Save the Date rausschicken.

Dann kann ich mich mal getrost ein halbes Jahr ausruhen. Vorher muss ich ja nichts machen oder?

Was meint Ihr, gibts da jetzt schon was zu tun, oder kann ich mich mal entspannen? Freu mich über Kommentare 🙂

Bis bald auf ein Wiederlesen,

Eure Sigrid

 

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort