Frauen für Frauen

Mamawahrheiten fragt nach bei…Katja Schuh

5. Februar 2021
Katja Schuh und Sigrid im Gespräch

Heute startet meine neue Gesprächsreihe “Frauen für Frauen”.

Und ich bin ganz aufgeregt die wunderbare Katja Schuh, Karrierecoach für Frauen, bei mir begrüßen zu dürfen.

Katja war bereits in sehr jungen Jahren Führungskraft in einem großen Handelsunternehmen in Österreich, hat aber recht bald erkannt, dass sie ihre Stärken, Talente und ihre Begeisterung besser in der Selbstständigkeit als Coach und Modeunternehmerin(V-Suit) einsetzen kann.

Manchmal scheint ihr Tag 48 Stunden zu haben, wenn man ihr auf allen bekannten Social Media Kanälen folgt. Aber die Bespielung ebendieser ist für die Digital Native natürlich gar kein Problem.

Also veröffentlicht sie nebenbei auch noch den Podcast “Female Leader Stories” und die soeben an den Start gegangenen Clubhouse “FEMtalks”, engagiert sich in diversen Netzwerken und betreut die erfolgreiche LinkedIn Gruppe “Business Frauen DACH”.

Einen genaueren Einblick in ihr Leben, ihre Ziele und Tätigkeiten bekommt Ihr in unserem Gespräch, in dem sie mir auch den einen oder anderen persönlichen Einblick gewährt hat.

 

♥♥♥Fragebogen zu dir ♥♥♥

  • Gibt es eine Erfahrung, die dein Leben nachhaltig verändert hat?
    Katja: Meine Coaching Ausbildung. Weil ich nicht nur so viel über mich selbst gelernt habe, sondern auch mein größtes Talent entdeckt habe.
  • Bei welchem Film fängst du an laut zu lachen, auch wenn du ihn alleine guckst?
    Katja: Bei mir kommt das eher bei Serien vor 😉 Speziell bei „New Girl“… finde ich so lustig! Gut ist auch: “2 Broke Girls”
  • Für welche Eigenschaften an dir hast du am öftesten Komplimente bekommen?
    Katja: In letzter immer öfter für meine Moderation & Speaker-Skills... Gerade auf Clubhouse (@katjaschuh) sehr, sehr nützlich 😉
  • Wann hast du das letzte Mal bemerkt, dass sich deine Meinung zu einem Thema so richtig geändert hat?
    Katja: Das war definitiv die Frauenquote! Hättest du mich während meiner Angestellten-Zeit gefragt, hätte ich gesagt: „Wer will schon Quotenfrau sein!“. Heute habe ich mich natürlich schon viel eingehender mit allen Maßnahmen befasst, wie wir Gender Equality im Berufsleben herstellen können. Die Frauenquote, begleitet mit anderen Maßnahmen, ist hier ein geeignetes Mittel, um ein Umdenken anzustoßen und auch Vorbilder zu schaffen.
  • Was ist das Beste an deinem Beruf?
    Katja: Dass ich so viele tolle Menschen kennenlerne und auch in meinen Coachings immer nach den verborgenen Schätzen in uns allen suchen darf.
  • Welche Sache fällt dir an anderen Menschen als Erstes auf?
    Katja: Was ihre aktuelle Emotion ist. Mich interessiert immer, was Menschen denken und ich fange sofort an zu deuten. Daneben fällt mir natürlich auf, ob jemand gut gekleidet ist! Denn modeaffin war ich schon immer 😉
  • Was ist die erste Erinnerung, die du hast?
    Katja: Schwierige Frage. Sicher eine, wo ich etwas esse!! Ich liebe es einfach zu essen!

♥♥♥ Danke, Katja! ♥♥♥

 

Viel Spaß beim Reinhören und Zuschauen.

Eure Sigrid

 

 

 

 

 

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort